Fachhochschulen weiterhin die beliebtesten Hochschulen Österreichs

„Die jüngst veröffentlichten Studierendenzahlen zeigen deutlich, wie stark der Fachhochschul-Sektor bei Studierenden und der Wirtschaft nachgefragt wird und dies trotz reglementierter Studienplätze“, zeigt sich FHK-Präsident Raimund Ribitsch erfreut über die aktuellen Studierendenzahlen. Gründe für das ungebrochene Interesse an Fachhochschulstudien sieht er vor allem in der praxisnahen Ausbildung auf Hochschulniveau und in den optimalen Studienbedingungen.

„Die steigenden Studierendenzahlen und die gleichzeitig geringe Zahl an arbeitslosen AbsolventInnen sind ein starker Beleg dafür, dass sich höhere Förderungen und zusätzliche Investitionen in den FH-Bereich auszahlen und bildungs- und gesellschaftspolitisch besonders nachhaltig sind“, so Ribitsch abschließend.

Rückfragehinweis:
Mag. Kurt Koleznik
FHK-Generalsekretär
0664/4244294



Das österreichische Fachhochschulportal
Learn how to manage apprentices within your company with our Apprenticeship Quality Toolkit
Hochschulgespräche
UAS4EUROPE: Smart Partnerships for Regional Impact
Forschung an der FHWien der WKW
Artware