Fachhochschulen fordern: Realisierung der Erhöhung der Studienplatzfinanzierung JETZT

Faßmanns Worten müssen umgehend Taten folgen!
Im Rahmen der gestrigen Budgetberatungen im Nationalrat hat BM Faßmann zugesichert, dass er die im Regierungsprogramm festgelegte Erhöhung der Studienplatzfinanzierung der Fachhochschulen realisieren wird.

„Diese Zusage freut uns, da Bundesminister Faßmann hiermit deutlich zum Ausdruck bringt, dass er den dramatischen Wertverlust der Finanzierung der FH-Studienplätze endlich ernst nimmt. Die Ausfinanzierung der Lehre an den Fachhochschulen fällt in seinen Verantwortungsbereich als Minister. Jetzt ist es wichtig, dass den Worten Taten folgen und das Budget für die notwendige, mindestens 10 prozentige Erhöhung, umgehend und ohne weitere Verzögerungen bereitgestellt wird“, so FHK-Präsident Raimund Ribitsch.

Den gestrigen Beratungen im Nationalrat ging ein deutlicher Appell der FHK voraus, die sich in einer Aussendung auch an die Nationalratsabgeordneten gewandt und diese um Unterstützung ihrer Forderung nach einer Erhöhung der Fördersätze gebeten hat. Mehrere Abgeordnete zum Nationalrat sind diesem Aufruf nachgekommen und haben die FHK-Forderung unterstützt. Wichtig war auch die Einbringung eines Entschließungsantrages durch den Vorsitzenden des Wissenschaftsausschusses Dr. Martin Graf für eine 10 prozentige Erhöhung der FH-Studienplatzfinanzierung im Studienjahr 2020/21.

„Herr Bundesminister Faßmann, mit Ihrer Zusicherung haben Sie einen wichtigen Schritt gesetzt. Beweisen Sie jetzt, dass Sie Ihre Verantwortung für die Ausfinanzierung der Lehre an den Fachhochschulen wirklich ernst nehmen“, so Ribitsch abschließend.



Das österreichische Fachhochschulportal
Learn how to manage apprentices within your company with our Apprenticeship Quality Toolkit
Hochschulgespräche
UAS4EUROPE: Smart Partnerships for Regional Impact
Forschung an der FHWien der WKW
Artware