Presse  |  Links  

Kompetenzorientiert: Prüfungen gestalten und Leistungen bewerten

Referent/in: Mag. Roswitha Mayr
Termin: 29. Mai 2017
Ort: FH Kufstein Tirol
 Raum: L 2.64 und 2.65 (f. Gruppenarb.)
   
Kosten: 200,- €
Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer


Ziele dieses eintägigen Workshops sind:

  • Grundbegriffe und aktuell wissenschaftlich diskutierte Aspekte von Leistungsüberprüfung hinsichtlich Kompetenzorientierung kennen zu lernen;
  • den Stellenwert von Leistungsüberprüfung im Lehr-/Lernkonzept zu klären und je nach Lehrveranstaltungstyp in der Planung entsprechend berücksichtigen zu können;
  • Verschiedene Formen der Leistungsüberprüfung zu diskutieren und deren angemessene Anwendung hinsichtlich Kompetenzüberprüfung einschätzen sowie in die eigene Lehrveranstaltungsplanung mit einbeziehen zu können;
  • Feedback als ein Instrument zur Steuerung von Lernprozessen kennen zu lernen und in die eigene Lehrplanung integrieren zu können; die eigene Rolle als Hochschullehrende(r) im Kontext des Prüfens zu reflektieren.

Inhalte:

  • Hochschullehre im Kontext von Bologna – „Student Centered Learning“
  • Begriff Prüfungsdidaktik und Funktionen von Leistungsüberprüfung aus Studierendenperspektive
  • Kompetenzbegriff und Kompetenzmodelle
  • Grundschema eines Lehr-/Lernkonzepts
  • Stellenwert von Leistungsüberprüfung im Lehr-/Lernkonzept
  • Formen der Leistungsüberprüfung und deren angemessener Einsatz
  • Beurteilung von studentischer Leistung
  • Feedback zur Steuerung von Lernprozessen

Rolle als Lehrende(r)  – „Teaching Philosophy“


Lernergebnisse:


Nach Absolvierung dieses Workshops sind die TeilnehmerInnen in der Lage

- Prüfungen und Beurteilungen gemäß europäisher hochschulischer Standards zu konzipieren, insbesondere

- den Perspektivenwechsel zum "Student Centered Learning" in der Prüfungsdidaktik zu berücksichtigen,

- kompetenzorientierte Prüfungformate angemessen einzusetzen sowie

- ein Lehr-/Lern-/Prüfungs- und Beurteilungskonzept für die eigene Hochschule zu entwickeln.