Interessen vertreten
Interessen kommunizieren

Budgetverhandlungen: Neue Informationen

Im letzten Vorstands-Update (2/2020) wurden Sie über ein Schreiben an Herrn Bundesminister Blümel informiert, in dem die dringend nötige Erhöhung der Fördersätze urgiert wurde. Nunmehr hat uns ein Antwortschreiben erreicht, das die FHK auf das BMBWF verweist, nachdem dieses für den Einsatz der zugeteilten Mittel zuständig sei.

Die IV setzt sich für die Fachhochschulen ein und hat ein entsprechendes Schreiben an Bundesminister Blümel gerichtet. Bekräftigt werden der Bedarf nach einer Anpassung der Fördersätze um mindestens zehn Prozent sowie der Ausbau der FH-Studienplätze um 1.000 bis 1.200 Plätze im MINT-Bereich und seine Verankerung in einem FH-Entwicklungs- und Finanzierungsplan von 2022 – 2024.

In Gesprächen mit Vertreter*innen des BMBWF wurden wir darüber informiert, dass Herr Bundesminister Faßmann eine Erhöhung des FH-Budgets um zehn Prozent ab 1.1.2021 eingeplant hat. Die Verhandlungen seien in einer heißen Phase und äußerst schwierig. Das BMF nimmt eine eindeutige Abwehrhaltung gegenüber dieser Forderung ein.

Die Planung einer neuen TU in Oberösterreich war der Anlass für ein Schreiben der FHK an Herrn Bundeskanzler Kurz. Darin wurde auf die finanzielle Lage der Fachhochschulen hingewiesen, das Begehr der FHK aufgezeigt sowie auf einen Beschluss der Landeshauptleute vom 8.11.2019 verwiesen, mit dem auch die Landeshauptleute-Konferenz eine entsprechende Forderung an die künftige Bundesregierung formuliert.

02.09.2020

Das österreichische Fachhochschulportal
Learn how to manage apprentices within your company with our Apprenticeship Quality Toolkit
Hochschulgespräche
UAS4EUROPE: Smart Partnerships for Regional Impact
Forschung an der FHWien der WKW