Presse  |  Links  

FHK gratuliert neuem Wissenschaftsminister Mahrer

17.05.2017 10:16

Jetzt rasche Umsetzung wichtiger Reformvorhaben bis zur Neuwahl im Oktober

Die Fachhochschul-Konferenz (FHK) gratuliert dem neu ernannten Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Dr. Harald Mahrer und hofft auf eine konstruktive Zusammenarbeit in der verbleibenden Zeit bis zur Nationalratswahl im Oktober. „Harald Mahrer übernimmt eine verantwortungsvolle Position in innenpolitisch schwierigen Tagen“, sagt der Präsident der FHK, Helmut Holzinger. „Gerade deshalb ist es wichtig, die bereits sehr weit gediehenen Reformvorhaben zur Weiterentwicklung des österreichischen Hochschulsektors noch rechtzeitig vor der Wahl im Oktober über die Ziellinie zu bringen und den Prozess „Zukunft Hochschule“ konsequent weiterzuführen“, so Holzinger.

Als wesentlichen Punkt auf der Agenda sieht die FHK jedenfalls die Freigabe der bereits im Jahr 2016 angekündigten Mittel aus der Bankenmilliarde. „Es ist an der Zeit, dass den Ankündigungen der Regierung Taten folgen und die versprochenen 100 Millionen Euro aus der Bankenmilliarde zur Finanzierung zusätzlicher Fachhochschul-Studienplätze bereitgestellt werden“, betont Holzinger. Darüber hinaus verweist die FHK auch auf die Notwendigkeit der Abstimmung des Studienangebots. „Es muss jetzt rasch geklärt werden, welche Studienangebote die Fachhochschulen sinnvollerweise übernehmen können und welche bei den öffentlichen Universitäten verbleiben“, so Holzinger abschließend.


<- Zurück zu: Home